2. April 2017

strichweise diesig # 224 "ich und Technik" (Aufbruch und Wiederkehr - Kapitel I - Nr. 15)

Was vorher geschah: Nachdem unserem Elmar im Gratis-Wochenblättchen eine spezielle Annonce ins Auge fiel (s. # 139), ging er davon aus, fiese Kidnapper haben den Donnerlauch entführt, um Lösegeld zu erpressen. Elmar, Steffi und Klaus machten sich flugs zum Treffpunkt, der Mülldeponie, auf, um den Donnerlauch freizukaufen. Bei einem kurzen Zwischenstopp (Kaffee- und Pinkelpäuschen, s. # 155) machte sich ein eigensinniger Fremder mit vertrautem Äußeren an Elmars Auto zu schaffen (s. # 184), das daraufhin auf der Weiterfahrt Mucken machte, will sagen, nur seeeeeeeehr langsam aus dem Quark kam (s. # 191). Es stellte sich heraus, dass die Absender der vermeintlichen Erpresser-Anzeige scheinbar nur ein höchst abseitiges Exponat verhökern wollten (s. # 204). Anschnallen, Gang rein, lieber Leser, denn jetzt geht's weiter...

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Wer nun Bock bekommen hat, die Story von Anfang an nachzulesen, ist hierzu natürlich herzlich eingeladen:

Begonnen hat alles hier:  # 110 ff. (Prolog)

Zuletzt erschienen: 

Wie es weitergeht, erfahren Sie hier: # 235.

Keine Kommentare:

Kommentar posten